Zimt Spritzgebäck

getunktes Zimt-Spritzgebäck

Heute zum 2. Advent dachte ich es wird zeit mit dem Backen der Kekse zu beginnen.

Die Vorweihnachtszeit ist wohl die leckerste Zeit im Jahr, Kekse, Punsch und herzhafte Hausmannskost. Dazu das kalte Wetter und somit viel Zeit die man drinnen verbringt. Da macht das Backen der Weihnachtskekse richtig Stimmung auf die Feiertage.

Zimt – in Mitteleuropa ein Weihnachtliches Gewürz, dabei sind die bei uns so winterlichen Rinden aller Bäume der Gattung Cinnamomum und ganz besonders die des Caylon – Zimtbaums schon seit 4000 Jahren bekannt. Verbreitet von China und Indien aus als Gewürz, aber auch als Räucher- und Heilmittel hat sich Zimt im Laufe der Zeit über die Ganze Welt verbreitet. Zimt war vom 16. bis zum 18. Jahrhundert ein Zeichen von Reichtum da es ein sehr Teures Gewürz war.

Aber jetzt lasst uns mit dem Backen beginnen noch 18 Tag bis Weihnachten und noch mindestens genau so viele Tolle Rezepte, Bastelideen und Anleitungen für Genschenke aus der Küche warten in den nächsten Tagen auf uns.

Küchenzeit – 50 Minuten

Schwierigkeit – EINFACH

Zutaten (30 Stück):

125 gr Butter ( Zimmertemperatur)
1 Ei
125 gr Staubzucker
200 gr Mehl
1 TL Zimt

Zum Dekorieren –
Schokoglasur ( Vollmilch oder auch Zartbitter passt hervorragend)

  1. Teig machen

    Als erstes rührst du die Butter, das Ei und den Staubzucker mit den Quirlen des Handmixers oder deiner Küchenmaschine und mischst dann das Mehl und denn Zimt unter.

  2. Backofen vorheizen

    Umluft : 160 Grad
    Gas: Stufe 3

  3. Den Teig umfüllen

    Füll nun den Teig in einen richtig Festen Spritzsack oder am besten in eine Gebäckspritze mit einer großen Sterntülle.

    Da Spritzgebäck immer ein gutes Krafttraining ist kannst du schon mal den Teig verkosten. 😉

  4. Kekse spritzen

    Nun kannst du deiner Kreativität freien lauf lassen, Streifen, Ringerl oder einfach Tupfen spritzen

    Achte darauf das die Kekse nicht gößer als 3 -4 cm werden um die von mir angegebene Backzeit einhalten zu können.

  5. Ab in den Ofen

    So nun sind die Kekse schon bereit für den Ofen.
    – nach 8 bis 10 Minuten sind sie fertig und dürfen auszukühlen

  6. Dekorieren – Streifen, Tunken oder doch nur Staubzucker ?

    Ganz egal wie du deine Kekse am liebsten hast hier ein paar tipps

    Streifen:

    Glasur nach Anleitung erwärmen und
    +mit einem kleinen Löffel Linien über die Kekse ziehen
    + in einen kleinen Beutel füllen, die Ecke abschneiden und schon ist der Spritzsack fertig

    Tunken:

    Glasur nach Anleitung erwärmen und wie gewünscht einunken. Nur ein Ende oder schräg den halben keks wer sich die Zeit nehmen möchte kann auch mal nur die Unterseite tunken 🙂 Immer darauf achten, dass die überschüssige Schokolade abgestrichen ist befor die einzelnen Bebäckstücke zum Trocjnen gelegt werden.

  7. Aufbewahren oder gleich vernaschen

    So nun liegt es an euch 😉

    Entweder ihr füllt die fertigen Leckerbissen in eine Luftdichte Dose und lagert sie kühl bis an Weihnachten oder ihr vernascht sie alleine oder zusammen mit euren Liebsten gleich zu einem leckeren Tee, Kaffee oder Kakao.